IFFEAD Recycling

Recycling ist in Südafrika noch längst nicht so etabliert wie in Europa.  Die Gründung von IFFEAD recycling ist vor allem auch aus psychologischen Gründen entstanden. Wer im Müll lebt, findet für sich auch keinen reinen gesunden Weg. Mit der Gründung haben wir mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum einem natürlich, um das Bewusstsein für verwertbare Abfallprodukte zu schaffen und die Umwelt zu entlasten. Zum Anderem aber auch, um die Seele arbeitsloser Jugendlicher zu reinigen. Die Sortierung von Müll hat durchaus eine reinigende Wirkung. Wir bilden die Jugendlichen in Mülltrennung aus, geben ihnen ein Einkommen und holen sie somit von der Straße. Endlich wertvolle Arbeit zu haben, steigert ihr Selbstwertgefühl, Jugendliche sehen plötzlich Perspektiven und Möglichkeiten, ohne Kriminalität ein Einkommen zu haben. In dem Recycle-Team ist zu beobachten, wie ein stolzes Familiengefühl entstanden ist und Neulinge immer positiv komplett aufgenommen werden. Hier dreht es sich nicht nur um Arbeit.

 

 

 

Neben unserem „Drop-off“-Centre, wo jeder seinen recyclebaren Müll gegen Geld abgeben kann, wird der Müll des gesamten Town Centre durch IFFEAD entsorgt und recycelt.