Aimrace - Community Project

Unterstütze mit deinem Einsatz die Projekte von Aimrace und werde Teil eines tollen Teams.

Projektinformationen

Lage:

Likoni, 6 km südlich vom Stadtkern Mombasas

 

Maximale Belegung:

 

6 Freiwillige | Unterbringung in Doppelzimmern

 

Sprachen:

Swahili & Englisch


Likoni

Einwohner: 70.000 

 

Projektleiter:

Conrad Tim Becker

cb@iffead.org


Die Projektstelle befindet sich in Likoni, einem Vorort von Mombasa, der vor allem von der Unter- und Mittelschicht bewohnt wird.

 

Bis zu 6 Freiwillige wohnen hier zusammen in einem Selbstversorgerhaus , in dem sie sich jeweils zu zweit ein gemeinsames Zimmer teilen

 

Das Main Office befindet sich in der gleichen Straße, sodass bei Problemen sofort ein Ansprechpartner zur Stelle sein kann. Eine Internetverbindung auf dem Gelände ist in Kürze geplant, die für etwa 15 Euro im Monat genutzt werden kann.

 

Das Grundstück befindet sich nur etwa 3 min Fußweg vom Strand  und etwa 15 Autominuten von Mombasa City entfernt.

 

Um zu der jeweiligen Projektstelle zu gelangen , werden die Freiwilligen jeden Morgen abgeholt und nach Beendigung der Arbeit auch wieder zur Unterkunft zurück gebracht.

 

Unser Partner in Mombasa bietet Vielzahl von Engagementmöglichkeiten an. Beispielsweise unterhält er enge Kontakte zu Kinderheimen und Schulen, in denen man den Kindern beim Lernen helfen und, bei Interesse und Eignung, selbst unterrichten kann..

 

Außerdem engagiert sich unser Partner im Themenbereich  Hygiene und hat dort bereits einige Regenwasserauffangstationen gebaut. Ein Ziel dabei ist es, den  Menschen, die häufig an den Wunden von Sandflöhen leiden, Linderung zu verschaffen. Diese Tätigkeit schließt auch die Entfernung von Sandflöhen und die Wundversorgung mit ein. Der Umfang des Baus dieser  Regenwasserbecken und die sogenannten health programms sind von Spenden finanziert.

 

In welchen Arbeitsbereich man sich engagieren will, kann entweder von vorne herein  oder erst vor Ort, nach einem ersten Einblick in die verschiedenen Projekte  durch den Freiwilligen entscheiden werden. 

 

Diese Wahlmöglichkeit besteht jedoch nur, wenn sich zur Zeit des Aufenthalts mindestens ein weiterer Volontär vor Ort aufhält. Ist man der einzige internationale Freiwillige vor Ort, wird man durch den Projektträger nach Dringlichkeit bestimmt bedarfsorientiert eingesetzt.

 

Bei der Arbeit in den Projekten arbeitet man häufig auch mit Freiwilligen aus Mombasa zusammen und gewinnt so  Einblicke in die lokale Lebensweise aus erster Hand.  

 

Die Arbeitszeiten in den meisten Arbeitsbereichen belaufen sich von Montag bis Freitag jeweils etwa fünf Stunden am Tag, der Stundenansatz in den health programms ist in der Summe vergleichbar, jedoch täglich variabel.